Suche
Newsletter
Einfacher & sicherer Transfer zum und vom Flughafen.
Jetzt 20% Rabatt & gratis Frühstück beim Steigenberger Winterspecial.
Niedrigpreis- Garantie und keine versteckten Kosten.
Dampfreiniger, Dampfsauger, Automower - Beratung, Verkauf, Kundendienst - Fordern Sie Ihr Gratis-Prospekt an, oder bestellen Sie Ihren Dampfreiniger direkt ...
Im MOPO Shop finden Sie historische Bücher, Wandtattoos und Postkartenboxen von Hamburg,


Impressum | Datenschutz

Tunesien

Tunesien liegt am nördlichsten der Länder auf dem afrikanischen Kontinent. Nachbarn sind Algerien und Libyen.

Im Osten und Norden grenzt das Land an das Mittelmeer. Wirtschaftlich gesehen gehört Tunesien zu den wichtigsten Ländern Afrikas als Handelspartner für Europa. Doch nach wie vor ist der Tourismus eine wichtige Einnahmequelle. Hauptstadt von Tunesien ist Tunis, im Norden des Landes gelegen. Touristen besuchen hier gerne die Altstadt, die einen großen Gegensatz zur eher westlich orientierten Neustadt zeigt. Zudem sind die französischen Einflüsse spürbar.

Reisezeit

Wer Urlaub in Tunesien plant, möchte meist einen Badeurlaub mit einem Besuch der schönsten Sehenswürdigkeiten im Land verbinden. Am besten sind die Monate Mai bis Oktober dazu geeignet. Sandstrände, wie geschaffen für Sonnenbaden und Relaxen gibt es vor allem in und um Monastir, Tunis und Djerba. Das sind auch die Regionen, für die sich viele der Urlauber entscheiden.

Die tunesische Küche

Hier sind die verschiedenen kulturellen Einflüsse der Vergangenheit zu sehen und zu schmecken. Es gibt Getreide und Gemüse, Hammelfleisch, Rind, Fisch und Meeresfrüchte. Verglichen wird die tunesische Küche oftmals mit der Küche in der Türkei. Doch ist die tunesische Küche doch eher arabisch geprägt. Nationalgerichte sind Kuskus, Lablabi, Tajine und Brik. Zudem darf niemals die scharfe Harissa fehlen.

Der tunesische Schmuck

In Tunesien gilt Goldschmuck als Absicherung der Frau oder als Altersvorsorge. Bekommt eine Frau von ihrem Verlobten / Partner Schmuck geschenkt, darf sie diesen behalten. Auch von den künftigen Schwiegereltern bekommen die Frauen mehrere Schmuckstücke und werden damit sozusagen in die Familie aufgenommen. Je mehr Goldschmuck eine Frau trägt, desto besser ist ihr finanzieller Status.

Sehenswürdigkeiten

Die Ruinen von Dougga liegen rund einhundert Kilometer südwestlich der Stadt Tunis. Sie sind die am besten erhaltenen ihrer Art in Tunesien und sind daher kulturinteressierten Besuchern besonders ans Herz zu legen. Einst war Dougga eine numidische Siedlung, die von den Römern erweitert wurde. Im 3. Jahrhundert erblühte die einst kleine Siedlung zu einer wirtschaftlich mächtigen Stadt. Seit 1997 ist Dougga auf der Liste des UNESCO-Weltkulturerbes.

Karthago - Die frühere punische Hauptstadt ist ein moderner Vorort von Tunis. Vom Byrsa-Hügel aus hat man eine gute Übersicht über die Stadt. Hier liegt auch die Kathedrale des Heiligen Ludwig, die 1890 zu Ehren Ludwigs IX. errichtet wurde.

Das Bergland Matmatas gehört zu den beliebtesten Ausflugszielen Individualreisender und fehlt auch in kaum einem Angebot für Rundfahrten durch Tunesien. Es liegt am nördlichen Rand des Dahar-Gebirges und zeigt sich wie eine Mondlandschaft. Die ansässigen Berberstämme bauten ganz besondere unterirdische „Häuser“, die sich fast unsichtbar in das Gelände einfügen.